Leserbrief zur Energiedialog-Infoveranstaltung


Schwäbisches Tagblatt, eingereicht am 24.06.22 von Jasmin Schoon aus Rottenburg

Am Mittwochabend bemühte sich die Stadt Rottenburg mit dem Format „Forum Energiedialog“, mit den Anwohner:innen des geplanten Windparks ins Gespräch zu kommen. Dies war gut gemeint, gleichzeitig kann ich aber die Frustration vieler Beteiligter gut nachvollziehen. Für einen wirklichen Austausch war leider wenig Raum: in dem Gedränge vor den Infoständen war kaum ein Durchkommen, und auch im Programmablauf war wenig Platz für Austausch. Bereitgestellt wurden Informationsvorträge mit Hintergrundwissen, welches sich vielfach nicht auf die Bedenken der Anwohnern:innen bezog. Die anschließenden Fragerunden nutzen die Gegner:innen, um lautstark ihre Statements kund zu tun. Die Befürworter:innen waren weniger lautstark – es war ja auch eine Fragerunde, und Befürworter:innen haben naturgemäß weniger Fragen. Der Verein Gegenwind entzog sich komplett dem Gespräch und baute stattdessen eine Mahnwache vor der Festhalle auf. Berichtet wird nun in erster Linie von Gegenwind, die Argumente von Rückenwind werden kaum erwähnt. Insgesamt wünsche ich mir mehr Forum und mehr Dialog, und hoffe auf die Informationsveranstaltungen, die die Bürgerinitiative Rückenwind in den vier Ortschaften plant.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.